Wohnwoche 2024

Es ist wieder soweit: Von Montag 19.2. (16 Uhr) bis Sonntag 25.2. (14 Uhr) werden wir wieder eine Woche gemeinsam in den Räumen der Epi verbringen.

Wir essen, übernachten, beten und spielen gemeinsam – eine Woche lang in unserer Gemeinde. Außerdem gehen wir am Donnerstag zum Schwarzlichtminigolf und fahren am Samstag nach Hamburg ins Chocoversum.

Preis:

– Ganze Woche da sein mit Übernachten: 75€

– Ganze Woche da sein, aber nur am Wochenende übernachten: 60

Im Preis enthalten:

  • Komplette Verpflegung für die sieben Tage (Frühstück, Mittagessen, Abendessen)
  • Unterbringung in den Räumen der Gemeinde
  • Kosten für Strom, Wasser und Heizung
  • Schwarzlichtminigolf
  • Ausflug nach Hamburg ins Chocoversum inkl. Zugtickets.
Anmeldeschluss ist am Dienstag, den 13. Februar! (Betrag Bitte nach der Anmeldung überweisen)

 

Wichtig: Was bedeutet es an einer Wohnwoche teilzunehmen?

1. Wohnwoche bedeutet Gemeinschaft miteinander. Wir wollen eine Woche zusammen in der Gemeinde verbringen. Das bedeutet, dass du möglichst immer in der Epi bist. Ausnahmen davon sind nur Schule und wichtige Termine (z.B. Arzt), die schon vorher feststehen. Deswegen erwarten wir, dass du dich in der Wohnwoche nicht außerhalb mit Freund/innen verabredest (lade sie aber gerne in die Epi ein) und auch dein Training oder andere Sachen für die Woche absagst. Klingt vielleicht etwas hart, aber wenn du z.B. eine Woche auf Freizeit in Spanien wärst, würdest du ja auch Termine und Training verpassen.

2. Wohnwoche bedeutet Gemeinschaft füreinander. Jeder wird ein paar Mal in der Woche beim Küchendienst mithelfen. Außerdem gehst du respektvoll und wertschätzend mit jedem um, informierst Sarah&Luca wann du außer Haus bist und befolgst die Anweisungen der Mitarbeitenden. Sollte das nicht klappen musst du im Zweifel die Wohnwoche vorzeitig verlassen.

3. Wohnwoche bedeutet Gemeinschaft mit Gott. Wir wollen Gott in der Woche besonders intensiv begegnen. Jeden Abend werden wir ein „Meeting“ haben, bei dem alle dabei sind. Das gemeinsame Abendessen (meistens um 18 Uhr), die Ausflüge und das Meeting am Abend sind die Programmpunkte an denen alle teilnehmen. In den anderen Zeiten kannst du selber entscheiden, was du machen möchtest (Hausaufgaben, Ausruhen, Spielen, etc).

4. Wohnwoche bedeutet auch Schule. Wir erwarten, dass du normal zur Schule gehst und Hausaufgaben machst. Deswegen wird unter der Woche ab 22 Uhr Bettruhe sein und ab 22:30 Uhr Nachtruhe. Sorge dafür, dass du genügend Schlaf bekommst und auch die Leute mit denen du in einem Raum schläfst in Ruhe schlafen können. Teile dir deine Kräfte ein!

5. Wohnwoche bedeutet leider auch manchmal Krankheit. Wenn du während der Woche krank wirst, dann musst du nachhause gehen bis du wieder gesund bist. Im Zweifel entscheiden wir (Sarah&Luca) wer als krank gilt.

Was brauchst du für die Wohnwoche?

  • Kleidung inkl. Schlafkleidung für eine Woche (auch für draußen)
  • Luftmatratze/Isomatte + Schlafsack/Bettwäsche (falls du keine hast, sprich Sarah oder Luca an)
  • Hilfreich: Ohrstöpsel und Schlafmaske
  • Ausweis, Krankenkarte, evtl. etwas Kleingeld und Fahrkarte/Deutschlandticket (falls du eine hast)
  • Eine Bibel
  • Brotdose und Trinkflasche (für Schulbrot)

 


    Anmeldung

    Teilnehmer/in: Vor-/Nachname

    Geburtsdatum (z.B. 13.12.1995)

    Straße & Nr.

    Postleitzahl Ort

    Teilnehmer Emailadresse

    Teilnehmer Telefonnr.

    Teilnehmer Handynr.

    Wie oft übernachtest du

    Die ganze WocheNur am Wochenende

    Essen

    Fleischvegetarisch

    Ich besitze im Februar ein Deutschlandticket oder Niedersachsenticket

    JaNein

    Was ich noch sagen wollte...


    Der Rest ist von einem Erziehungsberechtigtem auszufüllen!

    Erziehungsberechtigte/r: Vorname(n) & Nachname(n)

    E-Mail Eltern (ab 18 J. deine eigene)

    Wir sind unter folgender Nr. (Telefon & Handy) während der Freizeit erreichbar

    Unser Kind ist bei folgender Krankenkasse versichert:

    Besonderheiten (Allergien, regelmäßige Einnahme von Medikamenten (welche und wann einnehmen?), physische und psychische Krankheiten, etc.)

    Dürfen Fotos meines Kindes im Internet und im Gemeindeblatt für Veröffentlichungen der Gemeinde genutzt werden?

    JaNein

    Diese Anmerkungen habe ich noch zu meinem Kind

    1. Der Veranstalter trägt die Gesamtverantwortung, die durch die eingesetzten Betreuer/Leiter wahrgenommen
    wird. Dies gilt uneingeschränkt auch für volljährige Teilnehmer.

    2. Der Veranstalter ist berechtigt, Teilnehmer, die in grober Weise gegen Prinzipien einer Gruppenfahrt verstoßen, so das Ziel und Inhalt der Maßnahme gefährdet sind, auszuschließen und auf Kosten
    des Teilnehmers bzw. des gesetzlichen Vertreters nach Hause zu schicken.

    3. Sollte durch Krankheit oder Unfall eine ärztliche Behandlung oder Krankenhauseinweisung erforderlich sein, ist der Veranstalter bevollmächtigt, allen ärztlicherseits erforderlichen Sofortmaßnahmen auch ohne vorherige Befragung der Erziehungsberechtigten zuzustimmen. Die Kosten tragen die Erziehungsberechtigten.

    4. Jeder Teilnehmer muss krankenversichert sein.

    5. Es gehört zu Freizeitmaßnahmen und Gruppenveranstaltungen, dass den Teilnehmern ihrem Alter entsprechend freie Zeit für eigene Unternehmungen ohne Betreuer/Leiter gewährt werden kann.
    Diese eigenverantwortlichen und unbeaufsichtigten Unternehmungen müssen von den Betreuern/Leitern genehmigt werden. Die angewiesenen Verhaltensweisen, die aufgrund der Lage des Aufenthaltsortes und des Alters der Teilnehmer notwendig sind, sind einzuhalten. Verbote durch
    die Betreuer/Leiter sind zu befolgen. Eine Haftung für diese unbeaufsichtigten Abwesenheitszeiten der Teilnehmer kann durch den Veranstalter nicht übernommen werden.

    6. Die Teilnehmer sind während den Veranstaltungszeiten über den Veranstalter unfall- und haftpflichtversichert, jedoch nur zu den Versicherungsbedingungen des Veranstalters.

    7. Wird die Teilnahme durch uns vor Beginn abgesagt, erklären wir uns bereit, eventuell entstehende Kosten voll oder anteilig aus der Regresspflicht zu übernehmen.

    Hiermit bestätige ich, dass ich die Freizeit-Bedingungen (siehe oben) gelesen habe und diesen zustimme.